Seitliche Mittelgesichtsbrüche (zentrolaterale Mittelgesichtsfrakturen)

 

Brüche des Jochbeins und des Jochbogens sind die häufigsten Gesichtsschädelbrüche. Isolierte Jochbogenbrüche imponieren durch das Leitsymptom der Einschränkung der Unterkieferbewegung (Abb. 1). Das Ausmaß der knöchernen Jochbeinverlagerung hingegen wird häufig durch Schwellungen und Blutergüsse verschleiert, die von unfallbedingten Blutungen aus Nase und Rachen, Schmerzen und Gefühlsstörungen im Bereich von Wange, Oberlippe, Nasenflügel, Lippenschleimhaut und Zahnfleisch der Schneide- und Eckzahnregion begleitet sein können (Abb. 2).

 

Abb.1 Jochbogenbruch

Abb.1 Jochbogenbruch

Abb.2 Jochbeinbruch

Abb.2 Jochbeinbruch